Wir Imker

Wir sind einige der fast 100 Imkerinnen und Imker im Imkerverein Charlottenburg-Wilmersdorf. Hier stellen wir uns und unseren Honig vor.

(Liebe Vereinsmitglieder, hier könnt Ihr Euch und gerne auch Euren Honig kurz vorstellen, zum Beispiel mit zwei Sätzen, ein paar Stichpunkten, Foto und Kontakt-Telefonnumer/E-Mail-Adresse/Webseite. Bitte einfach alles an den Webmaster mailen: post@thomasultsch.de. Ihr könnt Euch außerdem auch auf der neuen Webseite www.hauptstadtimker.de eintragen lassen. Mit der Karte dort können Honigfreunde komfortabel Imker in der Nachbarschaft finden.)


knappe
Patrick Knappe
„Nachdem die Idee, mit der Imkerei zu beginnen, einige Jahre in meinem Kopf herumgeisterte, bin ich 2014 endlich eingestiegen und habe seitdem viel Freude daran. Die Bienen stehen in meinem Schrebergarten und ich versuche, auch andere Hobbys, das Gärtnern und die Photographie, ein wenig damit zu verbinden.“


rothaar4
Bärbel Rothhaar „Ich bin durch meine Kunst zu den Bienen gekommen. Seit 15 Jahren kooperiere ich mit meinen eigenen Bienenvölkern, aber auch mit Imkern in anderen Regionen der Welt. Neben köstlichem Honig entstehen Objekte, Bilder, Installationen und Videos. Zu sehen unter www.baerbel-rothhaar.de


imkerinerika stadtbienenhonig
Erika Mayr „Meine Bienenvölker stehen in luftiger Höhe. Die Honigbienen produzieren einen köstlichen Honig. Je nach Witterung gibt es bis zu 4 verschiedene Honigsorten, die ich in einem Jahr ernten kann…“ www.stadtbienenhonig.com


mertensd
Elke Mertens „Ich imkere seit über 20 Jahren im Garten. Je nach Blütezeit gibt es die Sorten Rosskastanie/Obstbaum, Robinie oder Linde, jeweils mit den gleichzeitig blühenden anderen Pflanzen. Den anfallenden Wachs verarbeite ich zu Kerzen. Außerdem plane ich Gärten – für Bienen und Menschen.“


fusenig
Karsten Fusenig „Ich imkere auf dem Dach und finde das Imkern mitten in der Stadt spannend. Vor allem ist es ein Gegenpol zur Programmierarbeit am Computer.“


Jörg Tannen „Ich imkere seit über 20 Jahren. Zuerst im eigenen Garten in Westend, dann auch auf dem Dach der Schulmensa in Rudow. Aus der Bienen-AG der Lise-Meitner-Schule wuchs die Idee, die imkernden Schulen der Stadt zu vernetzen. Seit 2012 lebt das Netzwerk Schulbienen Berlin, wächst und entwickelt sich. Ohnen Bienen? Geht gar nicht.“


maedelfleiss
Bettina Nowak und Elisabeth Gronau „Eigentlich sollten es nur zwei Bienenvölker für die Obstbaumwiese auf dem großelternlichen Land werden. Mittlerweile sind wir leidenschaftliche Stadtimkerinnen. Unsere Bienen starten von verschiedenen Standorten in Schöneberg aus.“ www.maedelfleiss.de


janaundachim
Jana Tashina Wörrle und Joachim Kieschke „Wir imkern in Charlottenburg, rund um den Lietzensee, nahe dem Plötzensee und im Grunewald. Unsere Bienen stehen zwischen großen Parkanlagen und finden hier ein reiches Angebot an Nektar von Bäumen, Sträuchern und ganz viel Vergissmeinnicht. Mehr Infos gibt es unter http://kiezimker.de.“


giemsch3
Jessica Giemsch „Eigentlich wollte ich immer auf’s Land ziehen. Nun betreibe ich Landwirtschaft in der Stadt. Faszinierend ist für mich nicht nur die Biene sondern der ganze Bien. Naturgemäß leben meine Bienen in Einraumbeuten aus Holz.“ www.berlinbien.de


christof
Christof Berndt imkert wesensgemäß nach Bruder Adam in Pankow-Niederschönhausen. Die Völker stehen im Garten zwischen Schönholzer Heide, Bürgerpark und Schloss Schönhausen. www.kiezhonig.de


ziesel
Elke Ziesel „Die Bienen gehören erst seit 2013 zu meinem Leben. Sie bereichern es aber jetzt schon auf allen Ebenen.“


ultsch
Thomas Ultsch „Ich bin seit 2013 dabei und „betreue“ meine Völker auf dem Theater des Westens mitten in der City West. Mehr Infos gibt es unter…“ www.baerenbeute.de